Energieschonender Einsatz von Flüssiggas in Fahrzeugen

 

Angesichts steigender Kraftstoffpreise werden Alternativen zum herkömmlichen Benzin und Diesel immer interessanter. Flüssiggas (in diesem Zusammenhang auch ‘Autogas’ oder ‘LPG’ genannt) ist eine solche Alternative, denn:

  • Autogas kostet an der Zapfsäule deutlich weniger als herkömmliche Kraftstoffe
  • Der Bundestag hat festgelegt, dass die Steuerbegünstigung für Erdgas und Flüssiggas gleichermaßen bis zum Jahr 2018 gilt
  • Flüssiggas-getriebene Fahrzeuge belasten uns und unsere Umwelt viel weniger mit gesundheitsschädlichen und den Treibhauseffekt vorantreibenden Bestandteilen im Abgas

Der Umstieg rechnet sich somit in vielen Fällen trotz Umrüstkosten, insbesondere für Vielfahrer geht diese Rechnung auf. So lassen sich gleichzeitig Geldbeutel und Umwelt schonen.

Übrigens:
In Deutschland können inzwischen etwa 460.000 flüssiggasbetriebenen Fahrzeuge an ca. 6.200 öffentlich zugänglichen Tankstellen Flüssiggas tanken – und das Netz wird immer dichter.
Mehr Wissenswertes mit Informationen u.a. zu Kosten, zu Technik und Umrüstung und jede Menge Antworten auf oft gestellte Fragen hält der Deutsche Verband Flüssiggas e.V. unter www.autogastanken.de bereit.
Für Flottenumrüstungen oder betriebseigene Tankstellen können Sie sich jederzeit mit unseren Mitarbeitern direkt in Verbindung setzen.

Mehr Informationen: http://www.autogastanken.de